Kooperation ermöglicht Bläserklasse in Selters

Spaß an Musik und Möglichkeit der Integration bei den "Musikmonstern"

Musikinteressierte Kinder können ab November in Selters in einer Bläserklasse Instrumente erlernen. "Musikmonster" heißt das Projekt der Stadt Selters in Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule Westerwald und der Maxsainer Blaskapelle. Eine solche Kooperation zwischen Kommune, Musikschule und Verein ist weithin einmalig.

Stadtbürgermeister Rolf Jung sowie Claudia Schürkes, Gerald Aller und Claudia Kleinz vom der Blaskapelle Maxsain freuen sich auf die "Musikmonster"

Spaß und Freude am Musizieren in der Gruppe stehen im Vordergrund, denn alle Kinder werden ab dem ersten Tag gemeinsam im Orchesterverband musizieren. "Diese Form der Bläserklasse hat sich als erfolgreiche Methode erwiesen", sagt der künftige Leiter Ulrich Diefenthal. Zusätzlich üben die Kinder wöchentlich im Einzelunterricht. Für den sorgen die Kreismusikschule und freischaffende Musikpädagogen.

Bei der Auswahl und Beschaffung der Instrumente stehen Experten den Kindern und Eltern mit Rat und Tat zur Seite. Erlernt werden können: Querflöte, Klarinette, Saxophon, Horn, Trompete, Posaune, Euphonium, Tuba, Schlagzeug, Oboe, Fagott, Kontrabass, E-Bass. Am Samstag, 10.10.2015 um 15 Uhr können die zukünftigen "Musikmonster" und ihre Eltern im Stadthaus Selters die Instrumente ausprobieren. Die Eltern werden informiert über pädagogische Ausrichtung, Organisation und Kosten dieses Angebotes.

"Wir sind froh, dass wir mit Ulrich Diefenthal einen kompetenten und engagierten Pädagogen für Selters gewinnen konnten", sagt Claudia Schürkes aus Selters. Er ist Musiklehrer am Goethe-Gymnasium in Bad Ems, Instrumentalpädagoge bei den Limburger Domsingknaben und seit vielen Jahren in der Jugendausbildung tätig.

Die Idee für die "Musikmonster" entstand in der Maxsainer Blaskapelle. Der Verein verfügt durch seine über 40 Kinder in zwei Jugendorchestern und einer Bläserklasse über viel Erfahrung in der Ausbildung und Motivation von Kindern. "Von den Selterser Musikmonstern können alle umliegenden Blasorchester profitieren", sagt Claudia Kleinz von der Maxsainer Blaskapelle.

Mit diesem Angebot wenden sich die Initiatoren ausdrücklich an Kinder aller Nationen. "Bei der Integration von Kindern durch Musik kann es nur Gewinner geben" sagt Ulrich Diefenthal, "denn Musik kennt keine Grenzen". "Ich bin froh", ergänzt Stadtbürgermeister Rolf Jung, "dass allen Kindern hier in Selters ein so durchdachtes Angebot gemacht wird."

Weitere Informationen geben die Homepage der Stadt Selters: www.stadt-selters.de, Claudia Schürkes (0170 4977630), Claudia Kleinz (0160 2810678) und Ulrich Diefenthal (0177 7474946).

Aktuelle Meldungen

´