Veranstaltungen im »Forum Selters«

Samstag 13. April 2019 | 19.30 Uhr | stadthaus Selters

Friedrich Wilhelm Raiffeisen

Wer war der protestantische Sozialreformer Raiffeisen, dessen Name weltweit bekannt ist, wenn es um genossenschaftliche Organisationen geht? Auf welchen Prinzipien beruhen seine „Vereine“ für eine solidarische Wirtschaft und Gesellschaft? Diesen Fragen geht der Vortrag eines Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlers nach. Für Musik sorgt Pianist Peter Bongard.

Prof. Dr. Rüdiger H. Jung, Neuwied
Peter Bongard, Piano, Marienrachdorf

Samstag 27. April 2019 | 19.30 Uhr | stadthaus Selters

Russischer Abend

Die beiden Bands Leo Schenk & Co und Blokada entführen Sie auf eine musikalische Zeitreise; angefangen bei traditioneller Folklore bis hin zum High-Voltage Rock. Musik, die von Herzen kommt; unplugged und mitreißend. Russische Spezialitäten dürfen natürlich auch bei diesem Länderabend im FORUM SELTERS nicht fehlen.

Leo Schenk & Coy
Band Blokada

Sonntag 14. Juli 2019 | 11 Uhr | Treffpunkt Marktplatz

Zeitreise zu Fuß durch Selters

Auf einem sieben Kilometer langem Weg besuchen die Teilnehmer bekannte und weniger bekannte Orte in Selters, erfahren deren Geschichte und lernen dabei so manchen Alltagsort neu kennen. Lassen Sie sich entführen in die großen und kleinen Geschichten der Stadt. Dauer: ca. 3 Stunden.

Mikele Voss
Volker Hummerich

Samstag 17. August 2019 | 19.30 Uhr | Alter Steinbruch im Hahnweg

Sedaa – Open air-Konzert

Sedaa verbindet mongolische mit orientalischer Musik zu einem ungewöhnlichen und faszinierenden Ganzen. Die Grundlage ihrer modernen Kompositionen bilden Naturklänge – erzeugt mit traditionellen Instrumenten und einer alten Gesangstechnik, bei der ein Mensch mehrerer Töne zugleich hervorbringt.

Sedaa, Mongolai/Iran

Samstag 21. September 2019 | 19.30 Uhr | Stadthaus Selters

Die Legende der Nachtalben

Nachtalben sind magische Wesen. Mit ihren lautlosen Schwingen folgen sie Nacht für Nacht dem Traumgeflüster der Wesen. Igor von Eisland hütet die Stille und das ewige Eis. Seine Heimat ist in Gefahr! Die Eiswelt schmilzt und Eisdiebe sind am Werk. Er glaubt an die Macht der Träume und will sie zur Hilfe holen.

Susanne Hildebrandt, Figurenbau und Spiel

Samstag 5. Oktober 2019 | 19.30 Uhr | Stadthaus Selters

Hommage an George Gershwin

Esther Lorenz zeigt die vielen Seiten Gershwins, die Melancholische, Lustige, Tempramentvolle und die Sanfte. Sie erzählt von den Anfängen des Sohnes russischer Einwanderer, seiner Liebe zum Jazz, den Konflikt als klassischer Komponist anerkannt zu werden und gleichzeitig seiner Liebe zum Brodway treu zu bleiben.

Esther Lorenz, Gesang
Thomas Berger, Klavier

Hier können Sie sich ein Bild von den vergangenen Veranstatungen im Forum machen.