AUSVERKAUFT | Poetry Slam in Selters

Wer hat noch Karten? – Anmeldung erforderlich


Unter den jungen Dichtern sind am 3. Oktober sind auch „Die Fabelstapler“

Am 3. Oktober treten ab 19.30 Uhr namhafte junge Poeten beim 3. Poetry Slam in der Festhalle Selters in den modernen Dichterwettstreit. Die Texte sind selbst geschrieben, werden frei rezitiert oder vom Blatt abgelesen. Künstliche Hilfsmittel sind verboten, nur mit Stimme, Gestik und Mimik begeistern die Slammer ihr Publikum. Und das entscheidet, wer in die nächste Runde kommt. Es treten auf: Laura Paloma, Phriedrich Chiller und Markus Becherer als die Fabelstapler, Anna Lisa Tuczek, Julius Esser und Eva Lisa. Moderiert wird der Abend von Mario el Toro.

Der eigentlich für den März geplante Poetry Slam musste wegen Corona ausfallen und wird nun unter Einhaltung von Hygieneregeln und mit Anmeldung veranstaltet. Damals hatten 48 Personen Karten im Vorverkauf erstanden. „Wir haben nun ein Problem“, sagt Büchereileiterin Brigit Lantermann, „wir wissen nicht, wer Karten gekauft hat und ob die Personen die Veranstaltung besuchen oder die Karten zurückgeben wollen“. Sie ruft auf, sich in jedem Falle in der Stadtbücherei anzumelden, auch wenn Karten vom Frühjahr noch vorhanden und gültig sind. „Die Sitzplatzanzahl ist begrenzt und wir können nur angemeldeten Personen einen Platz geben“, erklärt Lantermann.

5 Euro kosten die Karten im Vorverkauf. Sie sind erhältlich im Zusammenhang mit der Anmeldung bei der Stadtbücherei Selters zu den Öffnungszeiten oder telefonisch (02626/92506555 oder 015735525113) und per Mail (buecherei@stadt-selters.de).

Kontaktformular online

Wer angemeldet ist, kann das nötige Kontaktformular bereits im Vorfeld ausfüllen und zur Veranstaltung mitbringen. Dazu gibt es ein Kontakt-Formular als pdf-Datei.

Die Veranstaltung ist leider ausverkauft

Alles rund um den Mitbestimmungsprozess